Angekommen in Kiel

Jetzt fragen sich diejenigen, die die letzten beiden Artikel gelesen haben, warum ich nich einen dritten Eintrag geschrieben habe, indem Fotos von den letzten zwei Tagen auf See waren. Ja, was soll ich sagen… ich habe genau noch ein Foto gemacht. Das ist Folgendes:

Und das drückt eigentlich auch ganz gut aus, was in den letzten zwei Tagen noch so schönes an Deck passiert ist: nämlich nix außer Regen. Und im Regen, hol ich ja nicht mein Smartphone raus und fotografiere. Was soll ich denn auch fotografieren, man sah ja nix 😀

Also hab ich noch ein Foto unter Deck gemacht auf dem man an den Lampen gut erkennen kann, dass wir gute Schräglage hatten. Ja, und das war es auch schon. Wir sind von dem Ankerplatz in einem Rutsch nach Eckernförde gesegelt. Mit vielen Wenden und kurzen Schlägen, weil aus schon ganz schön windig wurde, je weiter man vom Land wegsegelte. Nach einer ruhigen und entspannten Nacht in Eckernförde sind wir am Sonntag nach einigen Segelstunden auch in Kiel eingelaufen. Natürlich im Regen. Wie sollte es auch anders sein… Auch davon habe ich natürlich keine Fotos.

Zum Schluss der wirklich schönen Fahr von Rostock nach Kiel hab ich noch einmal die komplette Strecke mit dem Stift auf dem Monitor nachgefahren 🙂 Dabei ist Folgendes herausgekommen:

Zum Abschluss bleibt mir noch allen zu Danken, die mit mir auf der Elegant gesegelt sind. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, schöne Orte gesehen, viel Spaß gehabt und viel gelacht, bin sehr nass geworden und manchmal auch an meine Grenzen gestoßen. Insgesamt ist es eine Woche, die ich nicht missen wollen würde. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.