Salat hier, Tomaten da… und viel Muskelkater

Über das lange Wochenende von Christi Himmelfahrt habe ich Besuch von meiner Mutter und ihrem Mann Harald bekommen.

Abgesehen davon, dass das ein wirklich schönes Wochenende war, haben wir auch viel im Garten geschafft. Die beiden haben mir Kopfsalatpflänzchen und Tomatenstauden mitgebracht. Als die Ankündigung kam, sie bringen ein paar Pflanzen mit dachte ich, ‚okay… sie bringen ein paar Pflanzen mit.‘

Als sie am Mittwoch Abend das Auto aufmachten sah das in etwa so aus:

Rhododendren

 

Tagetis (Studentenblume) und Tomatenpflanzen.
In dem Karton sind noch mehr Tomaten…

 

Kopfsalat

 

Andere verbringen den Feiertag Christi Himmelfahrt mit spazieren gehen, Bollerwagen ziehen und saufen. Wir haben zu dritt das Beet bestellt (Ich persönlich finde das auch definitiv die bessere Art, Christi Himmelfahrt zu feiern).  Mit, wer hätte es gedacht: Kopfsalat, Tomaten, Tagetis, Dahlien und Steckzwiebeln.

Harry war anscheinend der Einzige, der gearbeitet hat. Wir haben zumindest nur von ihm ein Foto bei der Arbeit 😀

 

Salat und Tomaten

 

Tagetis (Studentenblumen)

Wie man auf dem letzten Bild mit den Tagetis auch sieht, habe ich die letzte Woche auch den Weg von Unkraut und allem anderen Scheiß befreit.

Jetzt fehlen noch ein paar andere Beete…

und die Rosensträucher…

und die Terasse…

und die Buchsbäume…

und der Rasen…

und das Unkraut 🙂

 

Ich danke meiner Mutter und Harald!

Zimtzicke und Familie

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.