Mission Weltmeisterschaft 2019

Heute Abend beginnt die Frauenfußball-Weltmeisterschaf in Frankreich!

Mit dabei: „unsere Natio“ „Wir“ spielen unser erstes Spiel am Samstag um 15 Uhr in Rennes gegen China. Weitere Gegner in unserer Gruppe sind Spanien und Südafrika.

Nachdem es in den letzten Jahren ein wenig windig in der Frauen-Natio war, gerade wenn es um den Trainerposten ging, ist es jetzt Gott sei Dank wieder etwas ruhiger geworden. Nachdem Steffi Jones das Team an Horst Hrubesch übergeben hat, konnte der Interimstrainer eine anscheinend starke und gut miteinander harmonieren Mannschaft zusammenstellen.
Am 30. November 2018 übernahm Martina Voss-Tecklenburg die sportliche Leitung der DFB Frauen. Seitdem sind bislang ein paar Testspiele bestritten worden. Die Bilanz wahr sehr positiv. Die Mannschaft scheint eine motiviert und voller Elan nach Frankreich aufgebrochen zu sein.
Ob sie sich auch gegen die starken Gegner durchsetzen können werden wir also in den nächsten Wochen sehen.

Im Vorfeld der Frauen-WM ist auch endlich mal angemessen Werbung geschaltet worden. Die Commerzbank hat eine Werbung geschaltet, die einfach alles sagt, was mal gesagt werden musste. Noch heute müssen die Fußballerinnen auf der ganzen Welt gegen Vorurteile anspielen. Und obwohl Deutschland ach so offen ist, gibt es auch immer noch Menschen die die Damen Natio kleinreden. Und das, obwohl die DFB Frauen aufs gesamte gesehen, bisher deutlich erfolgreicher waren als die DFB Männer

Weltmeister
2003 und 2007

Europameister
1989, 1991, 1995, 1997, 2001, 2005, 2009 und 2013
(Von acht Europameistertitel sind ganze 6 Titel hintereinander geholt worden!)

Olympiasieger
2016
(Bronze 2000, 2004 und 2008)

Da sag nochmal einer, die Damen seien nicht erfolgreich.

Jetzt aber zu dem gerade angepriesenem Werbevideo. Bitte ansehen und genießen. Schmunzeln ist erlaubt.

Ich wünsche mir, dass die Fußballeuphorie diese Jahr auch für die DFB Frauen so groß ist, wie für die Herren im letzten Jahr. Und ich wünsche mir, dass wir deutlich weiter kommen, als die Herren!

Wer die Damen auch in den sozialen Medien verfolgen will, sucht sich einfach seine Plattform aus und findet alles offizielle zum Team und drum herum unter dem Hashtag #imteam .

Also Mädels, auf geht’s!
Deutschland drückt Euch die Daumen!
Holt Euch das Ding!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.