Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg! – Buddha

Sekundenglück

2018 hat Herbert Grönemeyer ein neues Album veröffentlicht. Die erste Singleauskopplung heißt Sekundenglück. Grob zusammen gefasst spricht Grönemeyer über die Zeiten in denen wir glücklich sind. Aus vielerlei Hinsicht ist dieses Lied einfach großartig. Zum Einen hat es eine schöne Melodie – ganz im Grönemeyerstil. Zum anderen mag ich die Stimme von Herbert Grönemeyer. Aber diese Lied wird durch den Text besonders. Die Stimmung und die Aussage des Liedes entsprechend dem was ich häufig denke und worüber ich nachdenke.

Glück

Was ist Glück?
Man könnte jetzt sagen: Okay, Glück ist wenn man einen schweren Autounfall hat und mit nur zwei Kratzer und einem Armbruch aus dem Auto steigt. Dann hat man „Glück gehabt“.
Die Definition von Glück ist laut dem Duden:

1.etwas, was Ergebnis des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände ist; besonders günstiger Zufall, günstige Fügung des Schicksals

2. das personifiziert gedachte Glück; Fortuna
a) angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung
b) einzelne glückliche Situation; glückliches Ereignis, Erlebnis

Einen wichtigen Aspekt hierbei finde ich, dass man meistens erst hinterher begreift, wieviel Glück man hat / hatte.

„Ich bin glücklich“

Glück gibt es aber auch in der Version: „Ich bin glücklich“.
Aber, wann ist man glücklich? Was braucht man um glücklich zu sein? Und die große Frage: begreift man in diesem Moment, dass man glücklich ist?

das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

Ich stelle jetzt eine große Behauptung auf: an vielen Punkten im Leben begreift man gar nicht, dass man in diesem Moment glücklich ist. Genau in dem Moment in dem einen das Herz überschwappt. Denn dann genießt man einfach den Augenblick. Man genießt die Stunde, den Tag, die Woche.
Viele sind zum Beispiel glücklich wenn sie in Urlaub sind. Wenn sie frei sind das tun zu können was sie möchten. Manche sind glücklich wenn sie im Stadion die Hymne des Vereins hören. Ein Stück von Glück.

Ich habe letztens gehört das jemand zu mir sagte:
„Momentan geht es mir so gut, ich hoffe dieser Faden reißt nicht so schnell ab. Ich bin einfach glücklich. Natürlich hat man kleinere Quälereien, aber auch das sind nur kleine Fehler und im Großen und Ganzen ist man mit dem Partner und dem Leben glücklich.“

Dann kam ein weiterer Satz:

„Ich befürchte aber, dass es irgendwann wieder bergab geht!“

Das kann natürlich passieren, aber will man darauf wirklich warten? Wichtiger ist doch eigentlich zu realisieren, dass man glücklich ist. Den Augenblick, die vielen kleinen Momente und die Zeit genießen und voll auskosten. Denn wenn dann doch irgendwann mal „schlechtere Zeiten“ kommen sollten, dann kann man an den glücklichen Momenten festhalten. Also heißt es das Glücklichsein zu genießen. ​

Glücklich sein mit andere Menschen

Glücklich sein hat für ganz viele Menschen etwas mit Beziehungen zu anderen Menschen zu tun. In einer Beziehung kann, sollte, muss der Partner einen glücklich machen. Aber, Achtung, natürlich nicht immer, dauerhaft und ständig. Das geht auch gar nicht. Nach meinem Verständnis einer vernünftigen Partnerschaft muss es Momente zwischen den Partnern geben, in denen man glücklich ist, weil der andere anwesend ist, etwas Schönes für einen gemacht hat oder einfach liebenswert guckt. Das ist meine Definition von einer glücklichen Partnerschaft.

Aber nicht nur die Partnerschaft kann einen mit Glück erfüllen. Auch Freundschaften und Lebensumstände/-situationen können Menschen glücklich machen. Fast jedes Mal, wenn ich mich mit meinem Freundeskreis zum Essen- und Spieleabend treffe verspüre ich dieses Gefühl von Glück. Und wir treffen uns wöchentlich 🙂
Das Zusammensein mit Menschen, Spaß haben, lachen, singen, fröhlich sein… aber auch ernste Gespräche, Sorgen besprechen und weinen, das alles macht mich in den Momenten und danach glücklich.

Ich kenne Menschen die der Meinung sind, das wahre Glück fände man nur in der Beziehung. Nun, ich sehe das anders. Natürlich kann man das wahre Glück in einer Beziehung finden. Und vielleicht wird mir das auch irgendwann gegönnt. ABER es muss nicht so sein. Man kann auch ohne eine Beziehung glücklich sein. Häufig werde ich gefragt, was denn so beziehungsmäßig bei mir geht. Wenn ich daraufhin sage: „ach, nicht viel„, dann spüre ich dieses „das tut mir so leid, es kommen bald bessere Zeiten“. Manchmal spüre ich das nicht nur, manchmal bekomme ich es auch gesagt!
Aber was ist wenn ich sage: ich bin auch ohne Beziehung glücklich? Das geht 🙂 Ich versichere es Euch! Man kann sein Glück auch außerhalb einer Beziehung finden. (… äh… also das jetzt bitte nicht falsch verstehen… Das soll kein Aufruf zum Seitensprung sein! 😀 )

Kurz und gut:

Es gibt viele Wege glücklich zu sein. Ob in einer Beziehung, mit Freunden oder durch ein erfülltes Arbeitsleben, in dem man seinen Job liebt und jeden Tag ein kleines Stück Glück auf der Arbeit findet. Wichtig ist doch nur, dass man glücklich ist! Und dass man sich gelegentlich in Erinnerung ruft, wie glücklich man gewesen ist oder sogar wie glücklich man gerade ist! Wir sollten häufiger darüber nachdenken, welches Glück wir haben und ob wir glücklich sind!

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Februar 1, 2019

    […] habe ja vor kurzem erst von den kurzen Momenten des Glücks geschrieben. Gestern war so ein Moment. Ganz banal, schnell vorbei aber trotzdem ein Moment der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.