Sing mal wieder

Wenn die Luft aus der Lunge Richtung Kehlkopf fließt,
wenn das Stimmbandsystem alles gut verschließt,
wenn die Stimmlippen mitwippen, bis sie richtig schwingen,
bezeichnet man den Vorgang allgemein als ‚Singen‘.
Der Kehlkopf ist dabei der Tongenerator,
die Stimmbänder sind gewissermaßen der Vibrator.
Über sechzig Muskeln geben Gas,
doch das Allerbeste: Singen macht Spaß!

Sing!
Sing mal wieder –
Bach-Choräle, Pop oder Kinderlieder!
Sing (Sing mit)!
Band oder Chor,
oder sing dir in der Dusche selbst was vor.
Sing!
Sing wenn du verlierst!
Singen hilft immer. Aber nur wenn du’s probierst.
Sing (Sing mit)!
Auch wenn du gewinnst,
sing auch dann, wenn alle Leute denken, dass du spinnst.

Wer nicht schön singen kann – na, der singt halt laut,
denn die Hauptsache ist, dass man sich was traut.
Nur mit Scheuklappen rumtappen? Was soll das denn bringen?
Mach‘ dich einfach locker und fang an zu singen!
Wer singt, bei dem kann man ohne Sorge pennen,
weil böse Menschen eben keine guten Lieder kennen.
Das Singen, das öffnet dir Tor und Tür.
Und manche Leute kriegen sogar Geld dafür…

Sing!
Sing mal wieder –
Rock, Punk, Soul oder Weihnachtslieder!
Sing (Sing mit),
Singen ist gesund!
Sperr die Ohren auf und benutz deinen Mund.
Sing!
Sing wenn du gewinnst!
sing, wenn alle Leute denken, dass du spinnst.
Sing (Sing mit)!
Auch wenn du verlierst,
Sing deinen Frust weg, bevor du explodierst.

Sing im Stadion,
sing im Friseursalon,
sing in der Warteschlange,
sing trotz Zahnarztzange!
Sing im Abendrot,
sing auf’m Segelboot,
sing, wenn du spontan verreist,
sing, außer wenn du Dieter Bohlen heißt!
Sing, wenn du bei ’ner Taufe bist,
sing, wenn die Taufe schon gelaufen ist,
sing zur Beförderung,
sing auch bei ’ner Beerdigung!

Text und Musik: Daniel „Dän“ Dickopf
Arrangement: Edzard Hüneke

Einige kennen wahrscheinlich den schon etwas älteren Text der Wise Guys. Wenn ich mir Gedanken darüber mache, worüber ich als nächstes schreiben kann, sitze ich selten ruhig in der Ecke. Meistens kommen mir die Themen im Alltag irgendwo unter. So auch bei diesem Thema. Am 4. Sonntag nach Ostern ist ‚Kantate‘. Kantate ist der Sonntag an dem das Thema ‚Singen‘ im Vordergrund steht.

Ich war in der Kieler St. Nicolaikirche. Im Gottesdienst sang der St. Nicolaichor, der in und um Kiel ziemlich berühmt ist. Denn dieser Chor ist mal wirklich gut. Die Lieder waren einfach perfekt ausgesucht. Und so zeigt sich bei diesem Gottesdienst was Musik alles kann.

Musik kann Menschen bewegen.

Musik hat so viel Kraft. So viel Aussagekraft.
Egal ob Kirchenlied aus dem EG, aus anderen Gesangbüchern, Rock, Pop, Soul, Heavy Metal, Klezmer, Klassik oder sonstwelche Musikrichtungen. Je nachdem was man gerne hört, Musik bewegt die Menschen.

Und wie die Wise Guys schon richtig erkannt haben:

Singen hilft in vielen Situationen. Und wir sollten es viel häufiger tun. Singen kann Emotionen verstärken oder wach rufen. Singen kann gute Laune hervorrufen oder in traurigen Momenten Trost spenden.
Es gibt Menschen, die ihre Gefühle nicht in Worte fassen können. Hier kann die Musik helfen.
Musik kann uns voran treiben. Beim Sport oder spazieren gehen.
Und geben wir es ruhig zu, fast jeder singt mal unter der Dusche. Oder wenn er allein durch die Wohnung läuft. Singt doch mal beim putzen, dann macht das ganze doch gleich viel mehr Spaß. Eigene Erfahrung => quasi ein Geheimtipp 😀

Musik hat Macht.

Selbst Menschen die unmusikalisch sind, weil sie keine Noten lesen können, finden sich in der Musik wieder. Auch ohne dass man ein Instrument spielen kann oder perfekt den Takt hält.
Trotz völliger Unkenntnis von Noten und Takt ist es möglich Musik zu mögen, zu lieben und in sein Leben zu integrieren.
Wir sollten einfach häufiger singen. Egal ob wir gut oder schlecht singen, ob wir Noten lesen oder den Takt halten können. Wir sollten häufiger singen.

Ich persönlich bin auch für mehr Musik im Radio. Weniger blabla, ruhig mehr Musik. Und wenn doch mal blabla kommt, dann bitte qualitatives Blabla zwischen der Musik. Die Frage von Moderatoren an die Zuhörer, was sie denn am Wochenende alles schönes erlebt haben, kann ich mittlerweile nicht mehr hören…

Musik kann Emotionen ausdrücken. Sie kann Dinge sagen, die man selber sonst nicht über die Lippen bekommt. Musik kann Liebesgeschichten erzählen. Aber auch Trennungs- und Herzschmerzgeschichten. Jedes Lied ist eine kleine Erzählung. Jedes Lied hat eine Aussage. Auch wenn es Musikrichtungen gibt in denen anscheinend nur geschrien wird… Die Aussage von diesen Liedern bleibt mir allerdings häufig verschlossen. Aber es gibt sie!

Musik ist so etwas Wunderschönes. Noch heute habe ich im Auto eine ganze Reihe von CDs verschiedenster Musicals, die ich in meinem Leben schon gesehen habe: Cats, Starlight Express, Elisabeth, Les Miserablé, Der kleine Horrorladen, Jesus Christ Superstar…
Die werden natürlich lauthals beim Fahren mitgesungen…;-)

Zum Abschluss noch ein Lesetipp (auch bei verschiedensten Streaminganbietern vorhanden):
Eine schöne Geschichte bzw. Legende zum Thema Musik kommt von

Heinrich von Kleist: Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik (Eine Legende) .

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. September 4, 2018

    […] ist noch nicht so lange her, da habe ich das Lied „Sing mal wieder“ von den Wise Guys vorgestellt und mir dazu ein paar Gedanken notiert. Ich habe dabei einen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.