Mein Kopf ist voll – woran liegt’s?

Der Kopf ist voll

Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.“ (Faust, Erster Teil)

Nun stehe ich seit einigen Tagen auf dem Schlauch: Was schreibe ich. Tausend Dinge gehen mir durch den Kopf. Ich habe gefühlt 20 Themen die mir einen Blogeintrag wert wären. Mir fällt immer wieder etwas auf oder ein. Dann kommt es auf eine Liste, damit ich das Thema nicht vergesse. Auch Notizen kommen hinzu. Und dann? Dann kommt leider nichts mehr.

Jetzt fragt man sich: „Warum?“

Tja, das frage ich mich auch häufig. Gestern Abend ist es mir aufgefallen: Es gibt so viele Faktoren die mich momentan daran hindern meine Gedanken aufzuschreiben.

Es ist Sommer.

Ich bin häufig im Garten, viel mit Freunden unterwegs, fahre mit dem Rad zur Arbeit (das braucht einfach nen bissl länger als mit dem Auto 😉 ) und generell ist es wärmer und man erfreut sich häufig am Wetter und ist viel unterwegs.

Ein zweiter Punkt ist, dass ich viele Gedanken in meinem Kopf habe. Anscheinend zu viele. Die meisten Blogbeiträge habe ich schon fertig geschrieben – leider nur Kopfintern. Also weder auf Papier noch in irgendeinem Datenformat.
Das ist ein Problem, denn in dieser Kopfinternen Version kann ich nix veröffentlichen… Aber ich gelobe Besserung.

Ab jetzt werde ich wieder zwei Einträge die Woche schreiben.

Blick aufs Meer

Irgendwann muss mein Kopf ja mal ein wenig von der Last befreit werden 😉 Und aus diesem Grund werde ich auch gleich eine neue Kategorie einführen:

Tragödie, Lametta und Bühnenkünstler.

Da ich schon seit langem eine Freundesrunde habe, in der wir häufig Filme gucken, habe ich so 2-3 wirklich lustige und interessante Filmtipps. Allerdings habe ich auch wieder begonnen, Fernsehen zu sehen. Also so am Fernseher. So richtig live. Mit Werbung. Allerdings werde ich mit der Werbung immer noch nicht warm und versuche meistens irgendwas interessantes in der Werbung zu machen… das will doch keiner sehen 😉 Und ich habe in den letzten Wochen vermehrt darüber nachgedacht, wie die Schauspieler*innen sich in Rollen etc. geben und was das heißt.

Ach komm, sind wir ehrlich: ich habe mir manche Filme angesehen und gedacht: wohooo, darüber (über die Schauspielerin) musst du schreiben :-D. Dies wird also alles in dieser Kategorie passieren.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.