Fleisch. Der Hund wird seit einiger Zeit gebarft…

Als Louis im Sommer 2015 zu mir gekommen ist, haben wir das mal für eine Woche ausprobiert: das BARFEN.

Da haben wir das allerdings aus kostengründen und aus Gründen des eigenen Überlebenwillens wieder verworfen.

Nachdem Louis aber vor einigen Monaten das bis dahin dargereichte auch nicht mehr vertragen hat, haben wir mal wieder auf das Barfen zurückgegriffen.
Nun, was ist Barfen also?
BARF bedeutetet:

B iologisch

A rtgerechte

R oh

F ütterung

 

Im Endeffekt ist es Rohfleisch, das man von vielen verschiedenen Tieren und in vielerlei verschiedenen Formen kaufen kann.

Frisch oder TK,

vom Rind, Lamm, Strauß und was weiß ich noch von welchen Tieren!

Und eins muss man festhalten:

Das Fleisch ist gewolft. Es ist also abgrundtief zermahlen und stinkt wie Hölle. Sowas könnt ihr euch nicht vorstellen. Ich halte mir immer die Nase in den Pulli, damit ich nicht umfalle. Bäääääh. Und der Hund frisst es mit Wonne.

Der Hund bekommt also jetzt einmal am Tag frisches Fleisch (bzw. bei uns dann TK – aber wir tauen es ihm schon noch auf 😀 . Und morgens bekommt der Hund alles was er sonst noch gerne mag: Haferflocken, Reis, Quinoa, Obst, Gemüse, Joghurt und Quark. Also alles, was man sich selbst so in die Müslischale morgens reinwirft… Und er frisst es mit Begeisterung… er ist schon etwas seltsam dieser Hund.

Und das Resultat nach einigen Monaten:

Der Hund pupst nur noch sehr selten. Früher hat er also quasi fast im Minutentakt gepupst… und nicht so leise und angenehmt riechend… ne ne, das waren schon so Dinger, da tränen einem die Augen und man möchte am liebsten den Raum verlassen. Aber das ist jetzt passé.

Louis hat ganze 2 Kilo abgenommen. Und zwar ohne dass er hungern musste. Er hat immer richtig fette Portionen, aber die kann sein Körper anscheinend gut verwerten. Bäm! Ein schlanker kleiner Frenchi.

Und das Beste:
Er ist wieder richtig vital geworden. Manchmal sogar zu viel. Er springt jetzt überall rum, möchte mit seinen 10 Jahren am liebsten mehrere Stunden joggen gehen und hat wieder Spaß am Treppen HOCH laufen. Man muss dazu sagen, 10 Jahre ist für ein Frenchi mit seiner Vergangenheit und ohne Nase schon sehr alt. Normalerweise kommen dann schon die ersten Alterserscheinungen. Aber dem kleinen Louis geht es bombe. Schön zu sehen.

 

Und deswegen gibt es hier eine kleine Galerie mit ein paar Fotos aus dern letzten Wochen und Monaten:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.