Die Autorin

„Wer bin ich? Und wenn ja wieviele?“ (Richard David Precht)

Zur Autorin. Tja, was schreibt man da, wenn man eigentlich ein ziemlich kleines Licht am Bloggerhimmel ist?
Ich kann mich und meine Rahmendaten beschreiben, aber interessiert es jemanden? Da in den letzten Tagen immer mehr Menschen auf dieser Seite landen, scheint dem wohl so zu sein.

Ich bin in den 80er Jahren im Ruhrgebiet geboren und groß geworden. Irgendwann zum Theologiestudium wurde ich dann doch flügge und bin nach Wuppertal an die Kirchliche Hochschule gezogen. Nach 3 Jahren auf dem „Heiligen Berg“ zog es mich an die See. Genauer gesagt an die Ostsee. Kiel. Und hier bin ich auch immer noch. Das Theologiestudium musste ich leider nach 6 Jahren abbrechen (ich hasse Latein dafür heute noch). Also musste etwas anderes her: Es wurde Kulturwissenschaft und Ur- und Frühgeschichte (Prähistorische und Historische Archäologie).
Dann auch mal mit Abschluss 😉 Ergo: ich bin Archäologin und Kulturwissenschaftlerin.

Später kam noch eine Weiterbildung als Online-Redakteurin und Social-Media Managerin hinzu.

Tja, soviel dann zu meiner „Karriere“.

Grabung Wangels LA69

Im Privaten bin ich, wie man auch an meinem Lebenslauf sieht, an Vielem interessiert.
Zum einen schreibe ich gerne Texte. Gelernt hab ich das wohl im Theologiestudium und hab es dann später in den anderen Studienfächern und Weiterbildungen verfeinert 🙂
Dass ich gerne schreibe liegt wohl auch daran, dass ich gerne rede… So entstand auch dieser Blog.

Seit meinem 18 Geburtstag habe ich mir mit dem Motorradführerschein gleich auch ein neues Hobby ans Bein gebunden. Aber ich liebe mein Hobby. Ich liebe mein Motorrad (Suzuki Bandit 1200S). Denn ich liebe die Freiheit einfach loszufahren und nicht zu wissen, wo man langfährt oder ankommt. Meistens entscheide ich wo ich hinfahre, wenn ich an der Kreuzung stehe. Ich gebe zu, das kann den Rückweg so mancher Sonntagstour auch schon mal verkomplizieren…

Und seit über 15 Jahren segel ich. Sehr gerne. Häufiger. Gerne auch mit Schulklassen beim CVJM Ratzeburg.

Was gibt es noch zu sagen? Ach ja, meine Leidenschaft für Fußball. Manchmal ist das eine ganz schöne Qual. Zumindest wenn man Fan des Meidericher Spielvereins von 1902 (MSV Duisburg) ist… Manchmal habe ich einfach keine Worte. Es ist halt eine Leidenschaft. Leiden-schaffen… 😀

Sierksdorf 2017Nicht zu verschweigen sei auch meine kleine Liebe zu Filmen und Serien. Und zwar gerne durch alle Genres durch. Ich mache eine Ausnahme: kein Splatter oder unnützes Abstechen. Also Herr der Ringe, Tatort oder sonstwede Actionfilme in denen auch gerne mal jemand stirbt sind vollkommen okay. Dahingegen sind Filme die rein darauf basieren, Menschen umzubringen für mich eher eine Qual: Scream, Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast oder ähnliches.

Ich liebe hingegen den Film Carol. Er ist einer der schönsten Filme die ich je gesehen habe. Wenn nicht sogar der Schönste! Ich mag Geschichten über wahre Begebenheiten. Liebesschnulzen dürfen es auch gerne mal sein, aber nicht zu schmantig… Die Brücken am Fluss sag ich da nur… Aber da spielt ja Meryl Streep mit, demnach ist das dann schon wieder okay 😀

Und als Serie gibt es natürlich viele die richtig cool und spannend sind. Allerdings gibt es nur eine Serie, die sich für ewig in mein Herz gebrannt haben:

Akte-X

Darauf lasse ich nix kommen. Ich war damals wohl der größte Akte-X Fan und zehre immer noch davon. Montags Abends durfte mich keiner anrufen oder vorbeikommen. SMS und WhatsApp waren damals noch nicht so angesagt. Bzw. einfach nicht vorhanden. Heute gucke ich die Staffeln immer mal wieder von vorne bis hinten durch. Immerhin 11 Staffeln mit 45 Minuten pro Folge und im Schnitt 24 Folgen. Da braucht man schon mal ein bisschen Zeit 🙂

Und aus dieser wirklichen Leidenschaft für Akte-X kam auch meine Leidenschafts fürs Filme gucken generell.

Kasimir und Kaukasus (Schlosspark Theater Berlin)

Kasimir und Kaukasus (Schlosspark Theater Berlin)

Allerdings gehe ich auch gern ins Musical, Theater oder Ähnliches. Kultur und so 🙂

So, wer noch mehr wissen möchte, der möge mir gern eine Nachricht schreiben oder sich im Gästebuch verewigen.

Oder ihr guckt einfach in eines der vielen Netzwerke, die ich betreibe. Vorzugsweise Facebook oder Instagram und Twitter 😉

 

 

 

 

 

Name: Christina Schubert
Alter: Mitte 30
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein
Studium: Ur- und Frühgeschichte M.A.
Volkskunde B.A.

 

Wenn Ihnen/Euch meine Texte gefallen freue ich mich über Feedback und/oder Diskussionen. Gerne darf auch ein Eintrag im Gästebuch hinterlassen werden.

Neben meinen Auftritten bei about.me und Xing können Sie auf dem Link unten weitere Zeugnisse und Bescheinigungen einsehen.

 

Passwortgeschützter Downloadbereich: bitte hier entlang.