Drum prüfe wer sich ewig bindet

Etwa ein Drittel aller Ehepaare lassen sich im Laufe ihres Lebens wieder scheiden. Das ist die Statistik der letzten Jahre. Es ist und bleibt im Trend. Früher, und damit meine ich etwa vor 20-30 Jahren und länger, war das irgendwie anders. Menschen sind nach der Hochzeit ein Leben lang zusammen geblieben.

Die Zeiten ändern sich!

In Zeiten der Wegwerfgesellschaft, eine modernen und überall vernetzten Gesellschaft ist es schwierig eine dauerhafte Beziehung und ein Leben lang zu führen. Trotzdem, obwohl man das weiß, und obwohl man diese Statistik kennt, gibt es immer noch sehr viele Paare die heiraten. Gott sei dank.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass auch Beziehungen eher als wegwerft Produkte behandelt werden. Wenn in einer Beziehung ein Problem auftritt oder ein Partner/in das Gefühl hat man liebt den Partner nicht mehr, dann wird die Beziehung halt beendet. Gut, Ehepaare sind sich zum Zeitpunkt der Hochzeit meistens sehr sicher (das hoffe ich zumindest 😉 ). Das ist auch gut so.

Früher hat man geheiratet, sich fürs Leben verbunden und hat auch in schweren Zeiten um den Partner gekämpft. Und das eben nicht nur eine Woche oder ein Monat lang, sondern auch mal mehrere Monate. In einer Beziehung sein heißt auch immer an dieser Beziehung zu arbeiten.
Aber Zeiten ändern sich. Was ist aber nun mit der ewigen Liebe die wir uns bei der Hochzeit versprechen? Was ist denn nun mit diesem Versprechen, dass wir durch dick und dünn gehen? Das wirklich gute Zeiten aber auch schlechte Zeiten gemeinsam durchstehen?

Man hat sich nichts mehr zu sagen

Leider erlebe ich es immer häufiger, dass Paare sich trennen und sich danach wirklich nichts mehr zu sagen haben. Viele trennen sich auch im Streit. Und wenn Streit, dann aber richtig. Da wird kein gutes Haar am anderen gelassen. Zumindest nicht nach außen. Das Negative an einer Beziehung, oder eben an einer Ex Beziehung zu sehen macht den Abnabelungsprozess viel einfacher.
Es erleichtert die Trennung. Sich die negativen Eigenschaften des anderen anzusehen, vielleicht bei Freunden auszusprechen und sich immer wieder drüber zu ärgern, erleichtert die Tatsache dass man jetzt nach der Trennung ohne die andere Person leben will/muss/kann.

Manchmal bin ich schockiert über die Beziehung nach der Beziehung. Wie manche ehemalige Partner da miteinander umgehen. Es gibt tatsächlich Menschen die dem anderen Partner schlechtes wünschen. Gelegentlich hört man sogar davon, dass man angeblich jemanden hasst. (Ich hasse dieses Wort, es ist ganz schrecklich weil es so böses bewirken kann.)
Ehrlich gesagt stelle ich mir häufig die Frage warum das so ist. Warum muss man einen anderen Menschen hassen? Ja, natürlich, der andere Mensch hat einen vielleicht wehgetan. Auf welche Art und Weise auch immer. Möglicherweise ist es schwer zu verdauen. Mir stellt sich dann aber die Frage: Warum muss ich diesen Menschen dann aber hassen?
Beziehungsweise, wie kann ich diesen Menschen, den ich mal geliebt habe, denn überhaupt hassen? Ich habe ihn doch mal geliebt…

Es ist mir unbegreiflich wie solche Gefühle entstehen können. Also was ich durchaus verstehe ist der Wunsch, mit dem anderen nach der Beziehung keinen Kontakt mehr zu haben. Das kann ich durchaus nachvollziehen.

Man kann auch Freundschaften aufbauen

Und andersrum habe ich das Gefühl, dass man sich heute eher „rechtfertigen“ muss, warum man denn noch Kontakt zu einem Ex-Partner hat. Wenn ich erzähle, dass ich mich gestern mit meiner Ex getroffen habe, werde ich häufig von Freunden und anderen Menschen komisch angesehen. Meistens mit der Aussage: „Warum habt ihr euch denn getroffen?“
Ähhh… vielleicht einfach, weil wir noch befreundet sind!
Weil man doch viele Gemeinsamkeiten hat und den Ex-Partner trotzdem noch mögen kann, obwohl man keine Liebesbeziehung mehr hat. Ich habe den anderen Menschen doch einmal geliebt, warum sollte er mir jetzt egal sein? Und warum muss ich mich dafür rechtfertigen, dass mir diejenige nicht egal ist?

Nur weil man sich mit einer Ex-Partnerin trifft, heißt das doch nicht, dass man wild übereinander herfällt oder was weiß ich denn treibt. Man, das ist Hollywood oder vielleicht auch GZSZ, Alles was zählt oder sonstwelche Serie. Die Realität sieht doch manchmal anders aus. Ich sage von mir: ich habe mit allen Ex-Freundinnen noch Kontakt. Mit der einen mehr, mit der anderen weniger. Warum auch nicht? Ich mag sie schließlich immer noch. Jeden so auf seine Weise 😉

Eine Trennung ist nie schön!

Ich denke, egal ob man nun verheiratet ist/war oder nicht, eine Trennung ist nie schön. Und tut immer irgendwie weh. Aber ich denke auch, dass auch wenn man sich dagegen streubt, man den jeweiligen Ex-Partner auf irgendeine Art und Weise immer noch „liebt“. Mal mehr mal weniger. Aber ich glaube nicht, dass es möglich ist, einen Menschen den man einst geliebt hat, so sehr zu hassen wie es manche Leute sagen. Auch wenn sie es sagen, vielleicht sagen sie es weil sie so sehr verletzt wurden. Aber ich behaupte zu 99% jeder findet jeder in seinen Beziehungen etwas Positives. Und selbst wenn es nur Erlebnisse aus der „Verliebtheits-Phase“ sind.

Und so sage ich auch, man wird den anderen Menschen immer irgendwie lieben. Ob man das nun zugibt oder nicht. Lieben ist hier auch sehr weit gefasst. Auch wenn man sich nichts mehr zu sagen hat und der Ex-Partner in einer vollkommen anderen Welt lebt und man nichts mehr voneinander hört, man hatte doch gemeinsame Erlebnisse und eine gemeinsame Lebenszeit. Und diese gemeinsame Lebenszeit wird einem nie weggenommen.

Liebt einander! Oder seid zumindest nett und fair zueinander!

Und aus diesem Grund, habe ich noch zu allen Kontakt. Denn meinen Ex-Partnerinnen habe ich so viel anvertraut, habe so viel Vertrauen gehabt, das Vertrauen bleibt doch (meistens zumindest). Klar, es gibt auch Begebenheiten im Leben, warum man einem Menschen nicht mehr vertraut. Aber warum sollte ich einem Menschen, dem ich mal vertraut habe und er dieses Vertrauen nicht missbraucht hat, warum sollte ich diesem Menschen nicht mehr vertrauen? Nur weil wir uns nicht mehr lieben?

Ich sage: hört auf Eure Ex-Partner zu „hassen“ oder ähnliches. Sprecht miteinander und findet Euren Frieden nach der Beziehung. Ob man nun befreundet bleibt oder nicht, ist ja jedem selbst überlassen. Aber findet es bitte auch nicht komisch oder seltsam, wenn man zum Ex-Partner noch Kontakt hat. Ist doch nix Schlimmes dabei, oder?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.